Angekommen?!

Seit Dienstag Abend bin ich nun zuhause – wirklich angekommen bin ich aber erst jetzt. Zum einen hatte mich der Jetlag zunächst fest im Griff: in China sind meine Freunde 6 Stunden voraus, d.h. ab spätestens 17.00 h hier war ich sehr müde und mußte mich mit aller Kraft wachhalten. mehr lesen…

Abschied – bis zum nächsten Mal

Sonntag, war mein letzter Tag in Guangfu – gegen Mittag sind wir noch einmal nach Handan in Yang Laoshis Wohnung gefahren. Der letzte Abend mit seiner Familie und Freunden war noch einmal ein schöner Abend, der leider viel zu schnell um war. Der Abschied fiel mir nicht leicht. Gestern Nachmittag sind wir dann mit einem der Hochgeschwindigkeitszüge nach Beijing gefahren.

mehr lesen…

Verabschiedung + Abschiedsessen

Mein letztes Morgentraining in Guangfu hatte ich gestern morgen – bei Wind und aufkommenden Regen. Trüb einfach – wie meine Stimmung. So sehr ich mich auf zuhause freue, so sehr fällt es mir schwer zu gehen. Noch ein letztes Mal durfte ich mir ein “Wunsch-Frühstück” aussuchen: nach Norden will ich, dort gibt es die feine Tofusuppe und die leckeren Pfannkuchen dazu. mehr lesen…

Die besten Nudeln Handans

Die besten Nudeln überhaupt hat mir Yang Laoshi angekündigt: in Handan gehen wir in einem sehr kleinen Restaurant zum Mittagessen. Hier gäbe es die besten Nudeln Handans, wenn nicht die besten Nudeln überhaupt. Und zwar nicht in der Suppe, sondern “Sechuan-Nudeln”, also mit Sauce. Ich lasse mich bei der Bestellung überraschen,

mehr lesen…

Unterwegs im Hutong

Nur noch an wenigen Stellen in Beijing findet man sie: die alten Stadtviertel mit den engen Gassen und vielen kleinen Shops, Läden, Werkstätten in meist nur eingeschossigen oder maximal anderthalbgeschossigen Häuschen – ein Hutong eben. Viele mussten moderneren Gebäuden und Vierteln weichen.

mehr lesen…

Die neue Yang-Stil Stockform nach Meister Yang Jian Chao: Qi Mei Gun

Für die Zeit im Taihang-Gebirge steht die neue Stockform nach Meister Yang Jian Chao auf unserem Trainingsprogramm. Schon am 19.08. haben wir damit begonnen, sie zu trainieren – und wir werden dies bis zur Weiterfahrt nach Guangfu so beibehalten. Nachdem für die meisten die Zeitumstellung überwunden sein dürfte und wir uns hier an die klimatischen Verhältnisse gewöhnt haben, hat Yang Laoshi den Tag ein bißchen anders strukturiert:

mehr lesen…

Archiv