Nähe trotz Ferne

Schon den ganzen November laufen alle Kurse als Online-Kurse – der Corona-Lockdown läßt nichts anderes zu. Mit gemischten Gefühlen habe ich dieses Angebot ausgearbeitet, konzipiert und dann gestartet. Positiv getrieben vom Wunsch meinen Kursteilnehmern zumindest einmal die Woche eine Übungsstunde bieten zu können, da die Erfahrung einfach zeigt, dass alleine üben oft nicht geschieht. Skeptisch war ich, ob das Angebot angenommen wird und wie es ankommt. Wie ich mit dieser anderen Unterrichtssituation zurecht komme war ebenso offen, wie der Umgang mit der Technik – bei mir wie meinen Teilnehmern. Und jetzt läuft es schon fast 4 Wochen – jedes Mal etwas besser, lockerer, gelöster – dennoch aufmerksam, konzentriert arbeiten wir mit unseren Formen. So bleibt eines im Lockdown für alle erhalten: sanfte und dennoch dynamische Bewegungen, tiefes Atmen und Ruhe für den Geist – Entspannung pur für meine Teilnehmer. Und für mich bedeuten unsere virtuelle Treffen jede Woche neue Erfahrungen und neue Ideen. Was mich besonders freut: fast alle sind dabei. Und nach meiner Wahrnehmung und passend zu den Rückmeldungen mit viel Freude. Alle bestätigen, dass es gut tut, einmal die Woche die bekannten Gesichter zu sehen und sich kurz auszutauschen, bevor wir gemeinsam üben. So entsteht Nähe – trotz räumlicher Ferne, bleibt die Verbundenheit zwischen uns allen. Ich gehe mit Freude in die Unterrichtseinheiten – jetzt auch online. 

So wie es derzeit aussieht, wird der Lockdown länger dauern, als ursprünglich gedacht. Mein Online-Angebot werde ich mit den bisher ausnahmslos positiven Erfahrungen dann weiterführen, bis wir uns wieder in Präsenz treffen können. Denn bei allen positiven Erfahrungen mit Online-Kursen – auf Präsenz will ich nicht verzichten.

Online statt Präsenz – für die nächsten 4 Wochen

Die Corona-Kontaktbeschränkungen lassen zunächst einmal für die nächsten 4 Wochen keine Präsenz-Kurseinheiten zu. Schade, denn meine Kurse leben auch von den persönlichen Begegnungen und der direkten verbalen wie nonverbalen Kommunikation zwischen allen Teilnehmenden. Kleine Veränderungen in Mimik, Gestik, Körperhaltungen etc. sind im direkten Kontakt sicherlich einfacher wahrzunehmen als online – und damit die Möglichkeit direkt Hilfestellung zu leisten, nachzufragen, anzuleiten, zu korrigieren.
Online wird daher nicht wie Vor-Ort sein – aber es bietet uns allen die Möglichkeit, trotz Corona eine Stunde mit sozialen Kontakten auch über die räumliche Entfernung hinweg, eine Stunde gemeinsamen Übens und “bei sich Ankommens” zu erleben, mit der Möglichkeit zu fragen und sich auszutauschen. Ich sehe es daher als gute Übergangslösung und hoffe, mit dem Angebot auch in diesen unruhigen Zeiten etwas zu Eurem Wohlbefinden beitragen zu können. Bleibt gesund und munter!
Bild könnte enthalten: Blume, Pflanze und Natur
 

Qigong im Urlaub

Eine Woche Heiligkreuztal – endlich eine Woche Urlaub – und das ermöglicht die Teilnahme an einer weiteren Woche der Lehrerausbildung Qigong. Dieses Mal mit einem schönen Einstieg: Besuch von Freunden am Wochenende davor – gleich mal runterkommen und schöne Tage mit lieben Menschen verbringen. Ausflüge ins Ried, eine große Runde drehen, ganz in Ruhe in einer besonderen Landschaft. mehr lesen…

Glückwünsche und und die besten Wünsche zur Geburt

habe ich nach China zu meinem Shifu Yang Jian Chao geschickt – mein siebter Sinn hat mich wieder einmal die richtige Zeit zum Nachfragen erahnen lassen. Das erste Bild der neuen Erdenbürgerin kam schon aus dem Krankenhaus heraus – Wechat machts möglich. Ein Päckchen habe ich auch dann gleich gepackt und Anfang Juli verschickt. Etwas zum Anziehen für den Sommer und dann den Herbst und ein rotes, selbstgenähtes Kuscheltier, dazu Windeln als Füllmaterial. Gestern ist es jetzt angekommen – genau einen Monat hat es gebraucht, ziemlich lange finde ich, aber es ist angekommen, das ist das wichtigste. Und natürlich: dass alle gesund und munter sind und das auch bleiben. 

Neues Kursangebot ab September 2020: geförderte Gesundheitskurse

Der Gesetzgeber fördert nach § 20 SGB V die Durchführung von Präventionskursen – oft auch „Gesundheitskurse“ genannt. Ziel ist, präventiv die Gesundheit zu stärken und sie so zu erhalten. Gefördert werden Kurse aus den Handlungsfeldern Bewegungsgewohnheiten, Ernährung, Stressmanagement und Suchtmittelkonsum.

Taijiquan und Qigong sind gleich zwei von insgesamt nur 5 anerkannten Methoden im Bereich Stressmanagement. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten bei regelmäßiger Teilnahme (mind. 80%) an von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifizierten Kursen bis zu 80 % der Kursgebühren. Ich freue mich, dass ich sowohl für Taijiquan wie Qigong entsprechend zertifizierte Kurse anbieten kann, nachdem ich bereits vor einigen Tagen die Zertifizierung der ZPP (Zentralen Prüfstelle Prävention) erhalten habe.

Grundlegendes Ziel ist es, mit Qigong bzw. Taijiquan über äußere wie innere Bewegungen zur Regeneration der Lebenskraft Qi, zu wachsender Ruhe, Stabilität und Lebensfreude beizutragen. Qigong und Taijiquan wirken in der Kombination aus Körper-, Atem- und mentalen Übungen – sanft aktivierend dabei immer auch ausgleichend und entspannend. Neben den praktischen Übungen werden in den Kursen Stress und Stressprävention intensiv thematisiert. Stressoren sollen erkannt werden, der Umgang damit geübt werden. Teilnehmer sollen befähigt werden, die Übungen auch nach Kursende in den Alltag integrieren zu können.

Regelmäßig praktiziert stärkt Qigong wie Taijiquan die Teilnehmer auf der körperlichen wie mentalen Ebene, vertieft die Atmung und bietet Entspannung ebenso wie Impulse zur Veränderung von Einstellungen. Schrittweise werden die eigenen Ressourcen gestärkt, um eine stressreduzierte Gestaltung des privaten wie beruflichen Alltags zu ermöglichen. Der Umgang mit fordernden Situationen ganz allgemein wird verbessert – die eigene Gesundheitsfürsorge gestärkt.

Die Ausschreibung der Kurse ist in Vorbereitung. Die Corona-Situation kann auf die räumliche wie zeitliche Durchführung Einfluss haben. Sollten die Präsenz-Kurse aufgrund der Corona-Situation unterbrochen werden müssen, werden die Termine/Einheiten online, als Video-Konferenz, angeboten. 

Welt-Taiji- und Qigong-Tag am 25.4.2020 – Mitmachaktion

Am Samstag, 25. April 2020, findet der Welt-Taiji-Qigong-Tag statt. Die Bundesvereinigung Taijiquan & Qigong – Das Netzwerk e.V. (BVTQ) organisiert dazu eine “online-Mitmachaktion”. Zwischen 10 und 12 Uhr könnt Ihr auf dem youtube-Kanal der BVTQ zwanzig (ja zwanzig!) Lehrer*innen aus insgesamt 8 Ländern online erleben. Sie bieten kostenlos kleine Übungseinheiten für Euch alle. Was braucht es dazu: Lust, Laune, etwas Zeit, bequeme Kleidung und dann natürlich eine PC bzw. ein mobiles Endgerät (Notebook, I-Pad, Smartphone…). Weitere Infos zur Aktion “Energie grenzenlos – online erleben” findet Ihr auf der Website der BVTQ: Bundesvereinigung Taijiquan & Qigong e.V.

Den Youtube-Kanal der BVTQ findet Ihr hier: Youtube-Kanal der BVTQ – Bundesvereinigung Taijiquan & Qigong e.V.

Und die Lehrer*innen kannst Du hier sehen und kennenlernen: Lehrer*innen Welt-Taiji-Qigong-Tag

Viel Spaß und genießt es! Und gebt es weiter ….

Hier noch das Plakat zur Aktion: Welt-Taiji-Qigong-Tag

 

Verlängerung des Lehrer-Zertifikats

Heute ist es gekommen ….. das neue Zertifikat der Bundesvereinigung Taijiquan und Qigong ist da. Nachdem ich 2017 erstmals als Taijiquan-Lehrerin zertifiziert wurde, war die Verlängerung jetzt fällig. Die Fortbildungen in den letzten 3 Jahren haben locker gereicht, um die Mindestanforderungen an die Fortbildung nachweisen zu können.

mehr lesen…

Neues Angebot: Zertifizierte Präventionskurse nach §§ 20, 20 a und 20 b SGB V

Bewegungsmangel, Fehlernährung, Übergewicht, extremer Stress und dabei gleichzeitig mangelnde Stressbewältigungs- und Entspannungskompetenzen sind Risikofaktoren für zahlreiche Erkrankungen. Ein hoher Leistungsdruck in Bezug auf Qualität und Menge ist praktisch allgegenwärtig – teils von außen, von Arbeitgebern, von Kunden an uns herangetragen, teils machen wir den uns aber auch selbst, wenn wir die Erwartungshaltung an uns selbst immer weiter nach oben schrauben. Stress ist aus meiner Wahrnehmung heraus für ganz viele ein echtes Problem und er macht krank. Dabei wollen wir alle doch vor allem eins: gesund sein und gesund bleiben. mehr lesen…

Aussetzung Kurse bis 19.04.2020

Liebe Qigong- und Taijiquan-Freunde und -Kursteilnehmer, mit meinem Kursangebot übernehme ich auch große Verantwortung: ganz direkt Euch gegenüber als Kursteilnehmer(in) und damit indirekt Euren Familien, Freunden, Arbeitskollegen gegenüber; und auch mir und meiner Familie gegenüber.
 
Nicht nur aber auch in Corona-Zeiten wird dies wieder einmal ganz besonders bewußt. Der für mich entscheidende Faktor für die Entscheidung die Kurse auszusetzen ist, dass ich mich persönlich verantwortlich fühle. Und zwar gegenüber allen, die ich direkt wie indirekt gefährden oder gar schädigen könnte, wenn ich jetzt einfach nur zu- bzw. abwarte und nicht handle. Daher:
 
  • alle Kurse/alle Unterrichtseinheiten werden zunächst bis zum 19.04.2020 ausgesetzt. Ich bitte hierfür um Euer Verständnis.
 
Eine verläßliche Planung ist derzeit zwar nur schwer möglich, aber wenn es gut läuft, werden die neuen Kurse ab Anfang der Kalenderwoche 17 (20.04.2020)neu starten (an allen Kursorten, Angebote zu allen bisherigen Kursen).
 
Wir alle üben ja regelmäßig, machen so präventiv schon etwas Gutes für uns. Das ist gut – übt für Euch weiter, so gut Ihr könnt. Für heute wünsche ich Euch alles Liebe und Gute, bleibt gesund und munter und positiv gestimmt.

Archiv