So schöne Farben gibt es draußen wieder – die letzten Herbstastern blühen in meinem Garten, ebenso die letzten Sonnenblumen. Und in Wald und Feld färben sich die Blätter auch wieder. Der Herbst hält Einzug. Im Garten heißt das nochmals einiges an Arbeit – aber auch wieder mehr Platz auf der Erdterasse, auf der ich Taijiquan und Qigong übe. Und auf der ich regelmäßig eine kleine Pause einlegen muss, ein paar Schritte nach vorne oder zur Seite gehen muss, damit ich die ganze Form laufen kann. Auf dem Rasen kann ich zwar weiterlaufen, aber wir haben ja keinen englischen Rasen…. ein paar Unebenheiten und Löcher machen es schwieriger und gerade jetzt im Herbst ist es auch sehr feucht bis nass und entsprechend rutschig. Da bleibe ich lieber auf der Erdterasse – mit Unterbrechungen -:).

Oder  bleibe in meinem kleinen Übungsraum oder übe mit Trainingskollegen an gut geeigneten Orten. Es gibt so viele Möglichkeiten – mit ein bisschen Flexibilität, Offenheit und Freundschaft geht vieles.